UnBoxing - Konzeptentwicklung für die Digitalisierung von Fanzines

Seit dem 1. April 2017 wird das Archiv der Jugendkulturen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes – eHeritage gefördert. In dem auf neun Monate angelegten Projekt geht es um die Entwicklung eines Konzeptes zur Digitalisierung von Fanzines als Artefakte jugendkultureller Praxen. 

In der Konzeption soll die spezifische Materialität von (Fan-)Zines mit bedacht werden - dazu gehören die Haptik, die teilweise individuelle Gestaltung, Spuren von Herstellung, Vertrieb und Gebrauch. Der Umstand, dass (Fan-)Zines im Gegensatz zu den meisten anderen Printerzeugnissen in der Lage sind, sehr intime und persönliche Beziehungen zwischen den Macher*innen und den Leser*innen zu erzeugen, soll bei der Konzeption nicht vernachlässigt werden.

Zurück