Veranstaltungsreihe "Extrem is mus(s)?"

Vom 23. Mai bis Ende Juni läuft die zweite Staffel unserer „Extrem is mus(s)?“-Veranstaltungsreihe. Los geht es am 23. Mai mit "Wir da unten, ihr da oben? – Populismus als vorgetäuschte Volksorientierung am Beispiel Europa" (ab 15 Uhr im Jugendkulturzentrum Linse, Parkaue 25, 10367 Berlin).

Am 6. Juni folgt "Reclaim Your City – Graffiti & Street Art als eine Form der Aneignung des öffentlichen Raumes", am 11. Juni "Ernst Volland: Von der politischen Satire zum Fake" und am 17. Juni "Radikaler Protest = Probleme an der Wurzel anpacken?" (alle Veranstaltungen ab 19 Uhr im Seminarraum des Archiv der Jugendkulturen, Fidicinstr. 3 (Haus A), 10965 Berlin) 

Ergänzend gibt es mehrere kostenfreie Workshop-Angebote für Jugendliche ab 12 Jahren zu den Themen Graffiti (1. Juni), Poetry Slam (18. Juni) und Rap (28. & 29. Juni), alle Workshops finden im Archiv der Jugendkulturen, Haus A, statt. Genauere Informationen zu allen Veranstaltungen und Workshops finden Sie hier

Extrem is mus(s)? wird gefördert vom Bujndesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes "Initiative Demokratie stärken" und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Zurück