Hansi Ruile

Als Privatmensch, aber auch als Leiter der Kulturhaus Kresslesmühle gGmbH und der Interkulturellen Akademie Augsburgunterstütze ich leidenschaftlich den "Umbau" des Archiv der Jugendkulturen in eine Stiftung, um dieser wichtigen Einrichtung Planungssicherheit für die Zukunft zu geben.

Die Arbeit des Archiv der Jugendkulturen ist von herausragender Bedeutung für das Verständnis und die Analyse unserer Gesellschaft insbesondere vor dem Hintergrund eines erweiterten Kulturbegriffs und der Entwicklung einer zeitgenössischen kulturellen Bildung. Gerade die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft, ihre Fragmentierung und ihre Superdiversity in ethnischer, religiöser, kultureller, milieu- und szenespezifischer Hinsicht benötigt Insitutionen wie das Archiv der Jugendkulturen. Der Respekt vor Vielfalt und Differenz und die Anerkennung der mannigfachen Entwürfe von unterschiedlichen Lebensstilen und künstlerischen Ausdrucksformen werden durch die Arbeit des Archiv der Jugendkulturen nachhaltig befördert. Die gelebte Wirklichkeit einer "offenen Gesellschaft" wird durch das Archiv begreifbar dokumentiert und so ein wichtiger Beitrag zum Umgang mit Vielfalt und eine unverzichtbare Präventionsarbeit im Bereich von Rassismus und Ausgrenzung geleistet.

Der enorme Stellenwert der Jugendkulturen im Bereich außerschulischen Kompetenzerwerbs wurde und wird durch das Archiv der Jugendkulturen in beispielhafter Weise vermittelt. Diese Vermittlungsarbeit ist von unschätzbarem politischem, sozialem und kulturellem Mehrwert zur demokratischen Gestaltung unserer heterogenen Gesellschaft und bedarf deshalb der strukturellen Verstetigung.

Zurück