Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer

Verluste vermeiden.

Das Archiv der Jugendkulturen muss erhalten bleiben – und es hilft auch keine Digitalisierung als Archiv.

Produkte der Jugendkulturen muss man anfassen können, damit Sinn wie Unsinn im wahrsten Sinne des Wortes fassbar werden. Man muss sich im realen Raum mit den Produkten bewegen können. Also muss Raum her.

Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung Universität Bielefeld www.uni-bielefeld.de/ikg

Zurück