Ton Steine Scherben

Wir, die lebenden Musiker der Band TON STEINE SCHERBEN, fühlen uns der Arbeit des Archiv der Jugendkulturen verbunden. Wir haben uns mit unserer Musik und unseren Texten immer als Teil einer aufsässigen, kritischen und aktuellen Jugendkultur verstanden, die ihre Träume hat, ihre Wünsche ernst nimmt und sich dafür einsetzt.

„Mein Name ist Mensch“ ist Song und Idee unseres gemeinsamen Mensch- und Musikerdaseins bis heute. Dass die Energie, die Ideen und Ausgestaltungen der eigenen Träume und Identitäten nicht einfach beim Lauf der Dinge untergehen, dafür sorgt das Archiv der Jugendkulturen mit seiner Arbeit. Jede Generation hat ihre Zeichen und ihre Geschichte. Hier werden sie in engster Zusammenarbeit mit den Beteiligten dokumentiert. Hier sind nicht der Blick von außen und die Bewertung die Richtschnur der Arbeit, sondern der teilhabende Blick und der Wunsch nach Verständnis.

Diese Arbeit muss auch in Zukunft ihren Platz behalten. Dafür ist die Stiftung die geeignete Form. Wir unterstützen das Bemühen des Archiv der Jugendkulturen, seiner Arbeit in dieser Form eine Absicherung und Beständigkeit zu geben. Wir rufen alle Menschen, die wie wir von der Arbeit des Archivs überzeugt sind, dazu auf, sich an der finanziellen Ausgestaltung der Stiftung zu beteiligen und diesen Prozess zu unterstützen.

TON STEINE SCHERBEN

Zurück