5. Résumé-Tagung am 13. Dezember 2019

„Jugendkulturen und GMF: Zur Relevanz von Jugendkulturen für die kulturelle und politische Jugend- und Erwachsenenbildung“

im Archiv der Jugendkulturen e. V., Fidicinstraße 3, Haus A, 10965 Berlin, U-Bhf. Platz der Luftbrücke (U6)

Liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte,

wir laden herzlich zu unserer 5. und letzten Résumé-Tagung im Rahmen unserer Förderung zum bundeszentralen Träger mit dem Schwerpunkt „Jugendkulturen und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ (GMF) ein. Unser diesjähriger Fokus liegt auf der Bedeutung von Jugendkulturen für die politische und kulturelle Jugend- und Erwachsenenbildung. Auf dem kostenfreien Fachtag am 13. Dezember 2019 werden wir mit Vorträgen externer Expert*innen, der Vorstellung unserer Arbeit der letzten fünf Jahre in Hinblick auf ihre Wirksamkeit und einem Panel mit Kultur- und Szenegänger*innen aus Fußball, Punk und HipHop unsere Förderung im Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ resümieren, konkrete Ergebnisse vorstellen und diskutieren. Wir freuen uns über Eure / Ihre Teilnahme und bitten bis Mittwoch, 11. Dezember 2019 um Anmeldung unter presse@jugendkulturen.de.

Programm

10.00 Uhr
Begrüßung: „Jugendkulturen und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit: 5 Jahre Strukturentwicklung zum bundeszentralen Träger – und nun?“
Gabriele Rohmann, Leiterin Archiv der Jugendkulturen e. V.

10.30 Uhr
Input I: Zur Relevanz szeneorientierter Jugendkulturarbeit für die kulturelle Jugendbildung
Prof. Dr. Elke Josties, Alice Salomon Hochschule Berlin

11.00 Uhr
kurze Pause

11.10 Uhr
Input II: Verbindungen: Politische Bildung, neue soziokulturelle Bewegungen & Jugendkultur/en
Prof. Bettina Heinrich, Evangelische Hochschule Ludwigsburg

11.40 Uhr
kurze Pause

11.50 Uhr
Praxis I: Zur Wirksamkeit von Archiv-der-Jugendkulturen- Maßnahmen in der Arbeit zu Jugendkulturen und GMF: Résumé, Transfer und Ausblick
Svetla Koynova, Referentin für Monitoring, Evaluation, Lernen, Archiv der Jugendkulturen

12.30 Uhr
Mittagspause mit Imbiss und Möglichkeit für Networking und Gallery Walk:Archiv-der-Jugendkulturen-Ausstellung „Der z/weite Blick“ über Jugendkulturen und Diskriminierungen, mit Lena Mahler, Ausstellungskoordinatorin

13.30 Uhr
Praxis II: Panel-Talk mit Szenengänger*innen zur Relevanz von Jugend- kulturen für die kulturelle und politische Bildung
Teilnehmer*innen: Lena Kußmann, Schauspielerin und Regisseurin des Theaterstücks „Hannah und der Punk“, Theater an der Glocksee, Hannover, Szenen-Referent*innen von Culture on the Road des Archiv der Jugendkulturen: Chris Henry, Rapper und Filmemacher, Soso, Punk und Freiraumaktivistin, Florian Hofbauer, Ultras, Moderation: Gabriele Rohmann

15.30 Uhr
Ausklang

Zurück